Yoga als Medizin

mit CD
zur Hörprobe
Nie wieder Zähneknirschen

Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts!
Johann Wolfgang von Goethe

Im Körper ist alles
mit allem verbunden

Kennen Sie das „Dawos-Prinzip“ ? Müssen Sie Verspannungen und Blockaden im Kiefergelenk spüren, um die Übungen aus diesem Buch anzuwenden ? Nein, müssen Sie nicht! Und ich hoffe sehr, Sie haben keine Last mit den Kiefergelenken.

Doch vielleicht plagen Sie Rückenbeschwerden, Migräne oder Wehwehchen an ganz anderen Orten im Körper. Das Dawos-Prinzip behandelt Probleme „da, wo’s weh tut“. Es wird der Ort des Schmerzes behandelt. Ursachen und Entstehung finden sich möglicherweise an ganz anderen Stellen. Der Schmerzort ist nur ein Nebenkriegsschauplatz. Ein falscher Biss sorgt für eine falsche und schlechte Körperhaltung. Somit hängt an einem einzigen Zahn indirekt ein ganzer Mensch. Denn die Zähne sorgen für die Feineinstellung der Wirbelsäule. Yoga hat dafür einen ganzheitlichen Ansatz. Der ganze Mensch mit Körper, Geist und Seele steht im Mittelpunkt.

Mit Yoga sprechen wir alle Muskelverbindungen und Muskelketten – von den Zehen bis zu den Zähnen – an. Die Übungen werden Ihnen auf jeden Fall – auch ohne vorhandene Kiefergelenkprobleme – gut tun. Der Vorteil ist: Schon im Vorfeld wird Ihre Wahrnehmung für den Kieferbereich geschult. Sie treffen damit eine vorbeugende Maßnahme gegen Kiefergelenkprobleme. Gleichzeitig erfahren andere Körperbereiche wohltuende, positive Wirkungen. Und sollten Sie bereits Probleme mit dem Kiefergelenk haben? Nun, fangen Sie an und harmonisieren Sie den ganzen Körper vom Kopf bis zum Zeh mit den Übungen.

Ist Ihre Wahrnehmung geschärft und sind Sie sich der „Verzahnung“ der bedürftigen Bereiche Ihres Körpers mit vielen anderen Körperbereichen bewusst, können Sie auch in ganz normalen Yogakursen selbst auf sich Rücksicht nehmen. Sie üben dann nur so weit mit, wie es Ihnen gut tut. Sie fordern sich, ohne sich zu überfordern.

Logo Verlag Christiane Keller Krische
Übung 1
Hier geht es zur Übung: „Anspannen und entspannen“


Übung 2
Hier geht es zur Übung: „Wohlige Ohrmassage“


Übung 3
Hier geht es zur Übung: „Das Kiefergelenk ausschütteln“